Das Ziel

Social Media Aktivitäten gestalten sich im Energiedienstleistungs- sektor als besonders schwierig, da Marken in dieser Branche von Kunden vorwiegend negativ assoziiert werden. Hinzu kommt, dass der YouTube Channel die erste Social Media Aktivität von EWE darstellt und damit richtungsweisend für die digitale Marke EWE im Social Web ist. Ziel ist es, durch Bewegtbildeinsatz die Online Vetriebskanäle von EWE zu stärken und langfristig die klassischen Supportanfragen zu reduzieren. Mit Hilfe von mehrwerthaltigem Content soll die Markenstärkung- und bildung in einer jungen und modernen Zielgruppe vorangebracht werden. Der Erfolg des Youtube Kanals wird anhand der organischen Zugriffe und des Abonnentenwachstums gemessen.

Die Idee

Um eine zielgruppenorientierte Dialogplattform mit Videoinhalten zu etablieren, wurde Youtube als zweitgrößte Suchmaschine der Welt ausgewählt. Video Content mit Mehrwert für Jedermann, der von authentischen Protagonisten getragen wird, erreicht die Zielgruppe auf Augenhöhe. Die Marke EWE soll so mit der Lebenswelt ihrer Kunden verschmelzen und als hilfreicher Ratgeber wahrgenommen werden. Dabei werden klassische Energiethemen ebenso bedient wie trendige Telekommuni- kationsthemen. Kunden können mit ihren Fragen und Kom- mentaren Themen mitbestimmen und treten so in den Dialog mit EWE. Alle Kommentare und Anregungen werden ernstgenommen und persönlich beantwortet. In authentischer Atmosphäre privat zu Hause und nicht in steriler Studioumgebung präsentieren sich die Darsteller René und Younes als sympathische Ratgeber. Dabei wird auch auf die Spontanität und die Mitgestaltung der Darsteller gesetzt: Mit Witz und Authentizität ist der Entertainmentfaktor besonders hoch und trifft auf Akzeptanz in der Zielgruppe. Die normalen Ratgeberthemen werden ergänzt durch Kurzfolgen, die den Zuschauer noch schneller zur gewünschten Information bringen und kreative Formate wie den Energieverschwender, der dem Zuschauer auf nicht belehrende Art und Weise das Energiesparen näher bringt.

Die Umsetzung

Mit einem monatlichen Abonnentenwachstum von 30%  können bereits nach 5 Monaten schon lang etablierte Konkurrenzkanäle im Industrievergleich (Energiebranche) in Bezug auf die Abonnenten- zahl überholt werden. Die Akzeptanz des Kanals trotz schwieriger Ausgangslage im Energiesektor ist überdurchschnittlich hoch: Die Interaktionsrate, die positiven Bewertungen und die Zahl der organischen Zugriffe ist steigend. Nutzern werden erklärungs- bedürftige Inhalte ganz einfach durch Bewegtbild näher gebracht. Neue Produkte und Dienstleistungen werden präsentiert ohne Werbefernsehen zu produzieren.

Kanaltrailer

Die SMARTGEBER von EWE - das sind Andrea, Nina, René und Younes - informieren euch regelmäßig über Techniktrends, Energiesparen und haben jede Menge smarte Life Hacks und andere Tricks für euch auf Lager. Schaut doch mal vorbei!

zum Kanal

Herocontent: Die Smartgeber on Tour

Neben den klassischen Ratgeber-Videos der EWE SMARTGEBER, wird der Kanal unregelmäßig mit Herocontent bespielt. So darf SMARTEGEBER Younes beispielsweise hinter die Kulissen des Hurricane-Festivals blicken oder mit EWE Baskets Spieler Philipp Schwethelm die Rollen tauschen. So können gesponserte Events und Vereine einbezogen werden und die Reichweite erhöhen. Außerdem werden auch andere Zielgruppen auf den Kanal aufmerksam. 

 

 

Nicht nur im Web

Die SMARTGEBER haben es im Sommer 2016 auch in die „hallo nachbar“ geschafft!

 

Magazin als PDF anzeigen